Lebenslauf und Qualifikationen


Sehr geehrte Kollegen, sehr geehrte Patienten,

als Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg durchläuft man eine ausgedehnte Ausbildung. Traditionell ist die MKG-Chirurgie das Bindeglied zwischen Human- und Zahnmedizin. Dies spiegelt sich in der komplexen Ausbildung (6 Jahre Studium der Humanmedizin, 5 Jahre Studium der Zahnmedizin, 5 Jahre Weiterbildungszeit zum Facharzt) wieder. Auch wenn der Weg lang ist, so wird man im durch diese intensive Zeit optimal auf die komplexe Patientenversorgung vorbereitet. Es ist wichtig, dass man nicht nur die eigentliche Therapie beherrscht, sondern auch in der Lage ist komplexe Fälle mit fundiertem Wissen aus Medizin, Zahnmedizin und Chirurgie zu lösen.

Im Anhang finden Sie einen Kurz-Lebenslauf zu meinem bisherigen Werdegang. Eine Übersicht über meine wissenschaftlichen Leistungen, welche in internationalen Zeitschriften veröffentlicht wurden, finden Sie hier: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=bartella+a

Mein wissenschaftlicher und klinischer Werdegang sind eng verknüpft. So habe ich prallel zu der oben genannten Ausbildung zwei mal promoviert und im Gebiet der MKG-Chirurgie habilitiert und die Lehrbefugnis der Universität Leipzig erhalten. Weiterhin habe ich auf diversen nationalen und internationalen mehr als 100 Vorträge gehalten, sollten Sie zu diesen Fragen haben, beantworte ich diese gerne.

Abitur am Gymnasium Leopoldinum, Detmold

2007
  • Staatsexamen im Studiengang „Humanmedizin“ an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
  • Beginn der Tätigkeit als Assistenzarzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum der RWTH Aachen unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Frank Hölzle
2013
  • Beginn des Studiums der Zahnmedizin parallel zur Fachweiterbildung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Weiterbildung zum Prüfarzt
  • Absolvierung MPG-Aufbaukurs
2014

Promotion zum Dr. med. (Otto-von-Guericke Universität Magdeburg)

2016

Vorsitz des Bereiches Wissenschaft des „Jungen Forums“ der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

2017
  • Staatsexamen im Studiengang „Zahnmedizin“ an der RWTH Aachen
  • Promotion zum Dr. med. dent. (RWTH Aachen)
2018

Beginn der Tätigkeit als Assistenzarzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Leipzig unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. B. Lethaus

2019
  • Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Betreuung von insgesamt 17 Doktoranden
2020
  • Oberarzt an der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Leipzig unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. B. Lethaus
  • Habilitation mit anschließender Befugnis zum Führen des Titels „Dr. med. habil.“
  • Verleihung des akademischen Grades „Privatdozent“ sowie der „Venia legendi“
2021

Gründung der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgischen Praxis „Gesichtschirurgie Bielefeld“

2022

Weiterbildungen

Und Mitgliedschaften

 


 Termin vereinbaren

Aber auch nach der Gründung und Niederlassung in die Selbstständigkeit sollte die Weiterbildung niemals aufhören. Daher bin ich seit 2021 in meinen beiden Schwerpunkt- und Herzenzfächer, der Implantologie und Ästhetischen Gesichtschirurgie, in den offiziellen Weiterbildungsprogrammen der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie bzw. der Deutschen Gesellschaft für Implantologie.

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie
  • Deutsch-Österreichisch-Schweizer Arbeitskreis für Kiefertumore
  • Deutsche Akademie für Sportzahnmedizin